Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

No Comments

Lila Kaffeetassen und eine Hand voll Ideen: Die Geschichte von Roompixx

Lila Kaffeetassen und eine Hand voll Ideen: Die Geschichte von Roompixx
Susann Büttner

Im Sommer 2011 haben mein Lebensgefährte Thomas und ich uns eine neue Küche Planen lassen. Ich wollte die Küche gern im Cremefarbenen Stil – So nahm alles seinen Lauf. Wir haben eine sehr dunkel gehaltene Arbeitsplatte, dazu bin ich noch ein großer Fan von der Farbe Lila.  Also wollte ich die Küche dezent mit lila dekorieren.

Ich kaufte mir einen lilafarbenen Toaster, einen lilafarbenen Wasserkocher – das komplette “Lila Küchen-Paket” eben.

Roompixx_Idee_Kueche_1

Aber irgendwas fehlte noch… Wir haben eine sehr moderne Küche anfertigen lassen haben, also kam ein Fliesenspiegel für uns in der Küche keinesfalls in Frage. Die Farbe der Arbeitsplatte ist ein sehr dunkles Braun, fast schon schwarz, so wollten wir diese auch nicht als Rückwand, da der Raum sonst so dunkel gewirkt hätte. Dann fiel uns ein, dass es in einigen Möbelhäusern Küchenrückwände mit Motiven gibt, man kennt das sicher.

Jetzt stand fest, das möchten wir haben. Ich hatte mir sofort die Eckdaten in den Kopf gesetzt: Lila, dazu Kaffeebohnen oder Kaffeetassen.

So fuhren wir gleich in das nächste größere Möbelhaus. Da waren wir dann, nur leider ohne Erfolg. Es gab 6 – 8 Glasbilder als Küchenrückwand mit Motiven, aber alles sehr einfach und nicht das was ich mir vorgestellt hatte. Wir sind wieder nach Hause gefahren.

Ich setzte mich an den Computer und suchte nach einer Lösung, leider auch wieder ohne Erfolg. Später kam die Super-Idee von Thomas. Er schlug mir vor, mein eigenes Wunschmotiv von einem Fotografen professionell fotografieren zu lassen & dann drucken zu lassen. Das war so toll dass ich daraufhin sofort alles organisierte: Kaffeebohnen, Lila Kaffeetassen usw. Wir haben alles nach meinen Vorstellungen fotografieren lassen und anschließend auf Acrylglas drucken lassen. Fertig war unsere eigene Rückwand.So entstand übrigens die Idee zu dem Motiv ,,Kaffeebohnen – der beliebte Wachmacher“

Die Idee war geboren:

Daraufhin beschloss ich Küchenrückwände mit meinen eigenen Designideen zu vertreiben. Wir tüftelten alles aus: Der Name, die Motive, das Design. Wir hatten bzw. haben immer noch viele Ideen und haben diese anschließend fotografieren lassen. Anfang letzten Jahres fasste ich die Gelegenheit beim Schopfe und machte mich selbstständig. Unter dem Namen Roompixx vertreibe ich seitdem fotografische Rückwände aus Acrylglas, ESG-Sicherheitsglas und auf Tapeten.

Kommentar schreiben